ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:10 Uhr

Weißwassers Knappen siegten in Meißen

Weißwasser.. Die Olympische Sportart Fechten in Weißwasser existiert noch. (sha)

Auch das Nichtbeachten einer in dieser Gegend ansässigen Freistaat- Tageszeitung, die diese Sportart als uninteressant und nicht aktuell einstuft, hält die Fechter vom KSV 90 Weißwasser nicht davon ab, diesen Sport erfolgreich weiter zu betreiben.
In der dritten Runde des Deutschland-Pokals musste die Mannschaft aus Weißwasser nach Meißen reisen. Die endlich einmal in bester Besetzung antretenden Fechter vom KSV fuhren mit viel Optimismus zu Einheit Meißen.
Die Weißwasseraner Sven Hanke, Jens Nerlich und Markus Schibilsky starteten ausgezeichnet und erzielten eine klare 3:0-Führung in der Anfangsphase. Nach einem deutlichen Sieg von Sven Hanke zum 4:0 ließ sich Markus Schibilsky, immerhin Dritter der letzten Deutschen Senioren-Meisterschaft, zugunsten von Konrad Richter auswechseln. Jens Nerlich machte den vorzeitigen Gesamterfolg gegen Meißen perfekt. Sein Sieg zum 5:0 stellte den Gesamtgewinn sicher. Konrad Richter gewann alle seine Gefechte ebenso souverän wie die anderen Mannschaftsmitglieder.
Der klare Sieg von 9:0 gegen die Meißner Fechter lässt wieder an das Erreichen des Finals um den Deutschland-Pokal hoffen. Zumal es in der nächsten Runde um den Einzug ins Halbfinale geht und der KSV dazu Heimrecht hat.