13 Städte werden angesteuert. Die Sportstadt Weißwasser ist Dienstag, 12. April, von 16 bis 19 Uhr die dritte Station für ein Geburtstagsfest der Heimatzeitung. Zu ihrem 70. Geburtstag lädt sich die RUNDSCHAU viele Gäste ein. Wir freuen uns auf die RUNDSCHAU-Leser-Familie genauso wie auf jene, die mehr wissen möchten übers Zeitungmachen und über jene, die für Sie jeden Tag in den Städten und Gemeinden auf Achse sind, damit Sie gut informiert sind. Natürlich freuen wir uns, wenn Sie unsere Arbeit wertschätzen. Aber nehmen Sie auch kein Blatt vor den Mund, wenn Sie meinen, manches lässt sich noch besser machen.

Die Jüngsten können Dienstag ab 16 Uhr malen, basteln und die Riesenrutsche testen. Auf Abonnenten (LR-Card nicht vergessen) wartet eine kleine Überraschung. Die RUNDSCHAU-Fotobox lädt ein. Es gibt verschiedene Gewinnspiele. Für Live-Musik sorgt Sängerin und Songwriterin Susi Bonanox. Bei einer Talkrunde gehen wir der Frage nach "Wie lässt sich der Einzelhandel in der Stadt stärken?" Dazu hat sich die RUNDSCHAU Gäste eingeladen: Oberbürgermeister Torsten Pötzsch, Stadtvereinsvorsitzender Frank Schwarzkopf und Geschäftsinhaber Hartmut Schirrock, der auch für die Wählervereinigung "Wir für hier" Stadtrat ist. Die Truck-Bühne zum Beben bringen die erfolgreichen TSC-Tänzer der Showgruppe SkAngelz.

Und dann wartet der eigentliche Höhepunkt der Geburtstagsfete auf Sie und uns: die Stadtwette der RUNDSCHAU mit dem Oberbürgermeister Torsten Pötzsch. Doch ohne Sie, liebe Leser und Weißwasseraner, geht die Wette nicht auf. Die Heimatzeitung wettet, dass es die Stadt nicht schafft, dass mindestens 150 Menschen am Truck auf der Saschowawiese das Lied der Toten Hosen "An Tagen wie diesen" singen. Oberbürgermeister Pötzsch ist felsenfest überzeugt, dass ihn die Weißwasseraner nicht im Stich lassen. Er rief sie deswegen bei der Stadtratssitzung und über Radio WSW auf, zu helfen, die Stadtwette zu gewinnen. Denn es gehe schließlich um 700 Euro für einen Weißwasseraner Verein, die bei einem Sieg winken. "Ich habe Vertrauen, dass Sie mich nicht im Regen stehen lassen und wir gemeinsam das Lied singen. Packen wir es gemeinsam an!"

Vereine dafür können noch immer nominiert werden - per Coupon aus der RUNDSCHAU oder online unter www.lr-online.de/70jahre .

Das City-Center-Management, das die Saschowawiese betreibt, verleiht seinem Maskottchen, einem kleinen Spatz, den Namen Sascha. Der Vorschlag stammt von der Klasse 6a der Schleifer Oberschule, die dafür im Rahmen der Geburtstagsfeier tüchtig belohnt wird. Von wem? Na vom kleinen Spatz.