ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:41 Uhr

Schießsport
Weißwasseraner Schützen wählen einen neuen Vorstand

Der neu gewählte Vorstand: Sportleiter Jörg Schröter, Vizepräsident Tobias Grosser, Präsident Heiko Slama, Schriftführer Oswald Hentschel und Schatzmeister Olaf Blasek (v.l.n.r.).
Der neu gewählte Vorstand: Sportleiter Jörg Schröter, Vizepräsident Tobias Grosser, Präsident Heiko Slama, Schriftführer Oswald Hentschel und Schatzmeister Olaf Blasek (v.l.n.r.). FOTO: Wolfgang Pohl
Weißwasser. Der Verein ist personell und finanziell stabil und so aktiv, wie kaum jemals zuvor.

Der Schützenverein Weißwasser wächst. Das konnte jüngst Heiko Slama verkünden. Er ist der alte und wiedergewählte Vereinspräsident. Und es war nicht seine einzige positive Nachricht im Verlaufe seines Rechenschaftsberichtes. Der Verein ist personell und finanziell stabil und so aktiv, wie kaum jemals zuvor. Allein im Jahr 2017 standen 34 Termine im Kalender, die das Vereinsleben so spannend machten.
Mit einigem Stolz konnte Slama erklären, dass die Weißwasseraner Schützen innerhalb des Schützenkreises 14 dem erfolgreichsten Verein angehören. Der Sportbetrieb wurde sehr stark ausgebaut und die seit Jahren konsequent verfolgte Stärkung der Jugendarbeit trägt inzwischen wahrhaft goldene Früchte.
Ein ganz erheblicher Teil der sportlichen Aktivitäten entwickelten sich in sehr enger Zusammenarbeit mit brandenburgischen Schützenvereinen. Zu den Ursachen und Gründen erklärte der nach zweijähriger Vorstandsabstinenz nun wieder zum sportlichen Leiter gewählte Jörg Schröter: „Leider ist es so, dass für uns in Sachsen ganz einfach sehr weite Wege teuer und zeitaufwändig sind. Und das ist vor allem für die Jugendlich sehr schwer zu stemmen.“ Schröter berichtete weiter: „In Brandenburg wird unser Sport bedeutend besser gefördert. Da sind die perfekten Trainingsanlagen und Wettkampfstätten. Und es gibt eine ausgezeichnete Zusammenarbeit mit den Verantwortlichen des Landesverbandes und dazu ein großes Angebot an Trainingsmöglichkeiten. Nicht zuletzt erfahren wir eine spürbar bessere materielle Unterstützung.“ Klare Worte, die zum Nachdenken anregen.
Auch der seit vielen Jahren zuverlässige Schatzmeister Olaf Blasek äußerte sich kritisch zur Kostenentwicklung, speziell mit Blick in Richtung der Geldinstitute. Seit Ende 2017 werden langjährig geführte Konten von der Bank aufgekündigt und selbst für gemeinnützige Vereine werden jetzt Kontoführungsgebühren erhoben, war auf der Versammlung zu hören. Gerade in der Gegend seien das für gemeinnützige Vereine wohl nicht die richtigen Signale. Trotz allem konnte Blasek für das finanzielle Wohl des Vereins einen guten Ausblick geben. „Es wird weiter klug und besonnen gewirtschaftet und wir setzen in bewährter Weise auf tatkräftige Eigenleistungen bei Erhalt und Ausbau der Vereinsanlagen.“

Komplettiert wird der Vorstand durch Tobias Grosser als Vizepräsident und Oswald Hentschel als neuer Schriftführer. Beide sind seit Jahren sehr erfolgreiche Sportschützen.

Der Präsident dankte dem aus dem Vorstand scheidenden Schriftführer Stefan Krautz für seine zuverlässige Arbeit.

(wp)