| 17:15 Uhr

Ausstellung
Weißwasseraner Fotoblick auf Niesky

Niesky. Der Fotozirkel von Weißwasser hat sich auf gemacht, um die Stadt Niesky zu erkunden. Die Ergebnisse sind bis zum 4. März im Johann-Raschke-Haus in Niesky am Zinzendorfplatz zu sehen.

Zum Abschluss „275 Jahre Niesky“ zeigt das Museum im Raschke-Haus eine Fotoausstellung unter dem Motto „Niesky – Bilder einer Stadt“. Im Laufe des Jahres waren Mitglieder des Fotozirkels Weißwasser mit der Kamera unterwegs. Auf der Suche nach Fotomotiven entstanden zahlreiche Bilder, die den Charme der Kleinstadt widerspiegeln. Die Ausstellung wird am heutigen Freitag um 15 Uhr eröffnet.

Die Hobbyfotografen treffen sich regelmäßig im Turm am Schweren Berg, um zu fachsimpeln. Das erarbeitete Wissen wird in Fototouren angewendet. Eine dieser Exkursionen führte die Gruppe nach Niesky. Während einer Stadtführung entstand die Idee für diese Ausstellung. Unzählige Male kehrten die Mitglieder seitdem nach Niesky zurück. „Der Besucher dieser Ausstellung bekommt keine professionellen Fotos zu sehen, dafür aber Bilder, die mit Freude und mit dem Herzen entstanden sind. Wenn der eine oder andere Nieskyer Bürger beim Anschauen der Fotos feststellt, so habe ich das Gebäude, die Straße noch nicht gesehen, haben wir unser Ziel erreicht“, wünscht sich der Leiter der kleinen Gruppe Rolf Pflug.