ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:29 Uhr

Weißwasseraner als Drittplatzierte im Sportabzeichen-Wettbewerb

Weißwasser. Die WBG Wohnungsbaugesellschaft Weißwasser und die TSG Kraftwerk Boxberg haben beim Sportabzeichen-Wettbewerb des Deutschen Olympischen Sportbundes und der Sparkassen-Finanzgruppe jeweils einen dritten Platz erreicht. Bei der TSG schafften 482 von 642 Vereinsmitgliedern das Sportabzeichen, bei der WBG 21 von 32 Mitarbeitern. pm/dpr



"Verbunden mit der Platzierung sind Preise im Wert von je 3000 Euro", so Ralf Hartleb, Leiter Filialbereich Weißwasser/Niesky bei der Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien. Siegreich waren Mannschaften mit den meisten Sportabzeichen im Verhältnis zu ihrer Mitgliederzahl. Mit dem Preisgeld können zum Beispiel neue Sportgeräte oder Trikotsätze gekauft werden.

"Sport fördern heißt, Standorte lebenswert machen", begründet Ralf Hartleb das sportliche Engagement seines Instituts. Die Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien sei seit vielen Jahren verlässlicher Partner in der Breitensport-Förderung. Mit dem Sportabzeichen-Wettbewerb der Sparkassen-Finanzgruppe werde dieses Engagement ausgebaut.

Bundesweit nahmen 716 Schulen, Unternehmen und Sportvereine teil und legten knapp 66 000 Sportabzeichen ab.

Anmeldungen für 2011 sind unter www.sportabzeichen-wettbewerb.de möglich.