ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 21:32 Uhr

Welpenliga-Turnier
400 Kita-Kicker am Start

 Annelie (6) aus Wadelsdorf hat schon einen Pokal von der Auslosung.
Annelie (6) aus Wadelsdorf hat schon einen Pokal von der Auslosung. FOTO: Christian Köhler
Weißwasser. Das Turnier der Kinder-Fußballer startet: Die Auslosung für die Spiele der Welpenliga ist erfolgt. Jetzt geht es auf dem Rasen der Lausitzer Kindertagesstätten rund. Von Christian Köhler

„Die Karten sind neu gewürfelt“, hatte einst Nationaltorwart Oliver Kahn gesagt. In Weißwasser sind am Dienstag weder Karten gelegt noch gewürfelt, sondern das 6. Kita-Welpenturnier ausgelost worden. Am 14. Juni ist es im Turnerheim soweit: 19 Kitas aus Brandenburg, Polen und Sachsen treten gegeneinander an. „Wir planen mit 400 Kindern und 60 Spielen“, sagt Cheforganisator Frank Konietzky.

Sein Team hatte insgesamt 80 Kindertagesstätten der Lausitz und des Nachbarlandes angeschrieben – und eigentlich mit 24 Teams gerechnet. „Nun hat auch noch eine Kita aus Zary abgesagt, aber die vier Gruppen mit jeweils fünf Teams bekommen wir zusammen.“ Auch wenn es nur die Hälfte an Kitas sind, die auf acht Plätzen im Turnerheim das runde Leder jagen, wird am Freitagvormittag für Trubel gesorgt sein. Besonders froh ist Frank Konietzky, dass die Anzahl der Unterstützer und Helfer für das Turnier um den Pokal des Weißwasseraner Oberbürgermeisters auf stolze 132 angewachsen ist. „Ohne die Hilfe der vielen Freiwilligen und der Sponsoren ginge es gar nicht“, weiß Konietzky.

 Auslosung für das 6. Welpenpokal-Turnier in Weißwasser. Es treten 19 Kindertagesstätten aus Sachsen, Brandenburg und Polen gegeneinander an.
Auslosung für das 6. Welpenpokal-Turnier in Weißwasser. Es treten 19 Kindertagesstätten aus Sachsen, Brandenburg und Polen gegeneinander an. FOTO: Christian Köhler

Zwar wird am 14. Juni auf dem grünen Rasen gekickt, aber die Verkehrsteilnehmer, die von und nach Bad Muskau auf der B 156 am Ortsausgang Weißwasser entlangfahren, sollten besondere Vorsicht walten lassen. „Die Stadtverwaltung wird zwischen acht und 14 Uhr Tempo 30 anordnen“, erklärt Frank Konietzky. Der Parkplatz gegenüber vom Turnerheim ist an jenem Vormittag für die Öffentlichkeit gesperrt. Zuschauer und Eltern des Welpenturniers sollten den Parkplatz an der Waldeisenbahn an der Teichstraße nutzen, hieß es.

Wenn dann um 9 Uhr der Einmarsch ins Stadion der Kids erfolgt, gibt es bis 13.15 Uhr nicht nur tolle Spiele und Tore zu bestaunen, sondern auch ein großes Rahmenprogramm. So können die kleinen Kicker auch das Flizzy-Sportabzeichen machen. Verantwortlich dafür zeigt sich die TSG Kraftwerk Boxberg/Weißwasser. Ferner gibt es jede Menge Hüpfburgen, eine Riesenrutsche und den Menschenkicker vom Spinnnetz.

„Obwohl wir jedes Jahr sagen, dass die Kinder nicht mit Fußballschuhen spielen dürfen, ignorieren das viele Eltern“, erklärt Frank Konitzky. Deshalb habe man sich dieses Mal dazu entschieden, die Kinder, die mit Fußballschuhen kommen, nicht mitspielen zu lassen. „Oder sie spielen barfuß“, so der Organisator. Zum Schluss gibt Konietzky allen noch mit auf den Weg: „Es ist nur ein Spiel. Es soll um Spaß und Bewegung gehen. Ich hoffe, das berücksichtigen alle.“ Und ob Titelverteidiger Zary Nr. 7 den Pokal verteidigen kann, wird das Turnier zeien. Getreu dem Motto von Horst Hrubesch: „Wenn wir alle schlagen, können wir es schaffen.“