Alle Jahre wieder ist und bleibt die Weihnachtszeit traditionell ebenso eine Zeit für Musik und Gesang. Auch in der Sparkassenfiliale in Weißwasser wird diese schöne Tradition gelebt. Dort hat es das nun schon 25. Konzert – und das gleich zwei Mal – der Neuen Lausitzer Philharmonie gegeben. Auch in diesem Jahr waren beide Veranstaltungen ausverkauft.

Die Philharmonie begrüßte schon beim ersten Konzert 180 Gäste. Unter dem Motto „Klingt zum Herzen hold und schön“ haben mehr als 30 Musiker, ein Chor mit 30 Sängern und sechs Solisten für einen unterhaltsamen Nachmittag gesorgt. Die Leitung hat Stefan Bley innegehabt.

„Wir wollen, dass die Konzertreihe gerade zur Vorweihnachtszeit im Norden des Landkreises und speziell in Weißwasser fortgeführt wird“, erklärt Philipp Bormann vom Gerhard-Hauptmann-Theater Görlitz-Zittau. Durch den avisierten Umbau der Sparkasse soll das Konzert im kommenden Jahr auf keinen Fall ins Wasser fallen, gibt er zu verstehen. Denn: In den Räumen der Filiale – das deutet sich nun mehr und mehr an – wird die Außenstelle des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BaFa) ihren Sitz bekommen. Von 100 neuen Arbeitsplätzen in der Stadt ist die Rede. Schon im März soll mit der Arbeit begonnen werden, wie Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) erklärte.

Folglich wird nach einer neuen Spielstätte für das Weihnachtskonzert, wie Bormann bestätigt. ckx