| 15:21 Uhr

Kunst und Kultur
Happy End für die „Lebensfreude“

Weißwasser. Das sechs mal zwölf Meter große Wandbild „Lebensfreude“ von Georgios Wlachopulos soll ein zweites Leben erhalten.

(ni) Bis 2012 zierte das 1981 erstellte Wandbild „Lebensfreude“ von Georgios Wlachopulos den Aula-Giebel der ehemaligen 5. Mittelschule in Weißwasser-Süd. Zerlegt in 25 Einzelteile, schlecht gesichert, fristet das einstige Kunstwerk seither ein trostloses Dasein. Es hatte sich all die Jahre kein geeigneter Ort, um es wieder zur Freude zu erwecken. Das soll sich nun ändern. „Die Wohnungsbaugesellschaft Weißwasser stellt es wieder auf“, verkündete Karl-Heinz Melcher, der Vorsitzende der Denkmal-Kommission, jetzt freudig. Nachdem die alte Puck-Kaufhalle samt Gaststätte Delphi aus DDR-Zeiten abgerissen sind, soll es an der Rückwand des verbleibenden Autohaues in alter Schönheit erstrahlen. Die Abrissarbeiten plant die WBG im November.