ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 13:01 Uhr

Polizei
Weißwasser: Streit um ein Transparent

Weißwasser. Der AfD-Kreisverband Görlitz hatte am Freitag zu einer Kundgebung in Weißwasser eingeladen. Im Nachgang musste die Polizei dann Eingreifen.

Auf dem Marktplatz in Weißwasser ist die Polizei am Freitagabend aufgrund einer angezeigten Versammlung im Einsatz gewesen. Mehr als einhundert Personen hatten sich an einem Stand der Alternative für Deutschland zusammengefunden. Die Versammlung verlief störungsfrei, teilt die Polizei mit. Nach deren Ende entrollte eine Gruppe von acht Personen am Rande des Marktes ein Transparent und äußerte ihren Protest gegen Rassismus. Aus der Menge der ehemaligen Versammlungsteilnehmer kam ein Mann auf die Personengruppe zu, entriss ihnen das Banner und versuchte es anzuzünden. Die anwesenden Beamten griffen unverzüglich ein. Sie haben die Sachbeschädigung unterbunden. Bei dem Tatverdächtigen handelte es sich um einen 29-jährigen Weißwasseraner. Die Kriminalpolizei wird sich mit dem Fall befassen.

Die Polizisten stellten zudem die Identität der acht Personen fest, denen das Transparent entrissen worden war. Eine 19-jährige, die in der Region lebt, gab sich als Wortführerin zu erkennen. Hier werde im Nachgang zu prüfen sein, ob gegen das Versammlungsgesetz verstoßen wurde.

(pm/rw)