| 11:39 Uhr

Privatschule
Elterninitiative plant Freie Schule

Weißwasser. Standort des Objekts mit Hort und Kita könnte an der Jahnstraße sein.

An die Stadtverwaltung Weißwasser ist eine Elterninitiative herangetreten, die eine Freie Grundschule gründen möchte. Es soll eine Ganztagsschule sein mit Betreuungsangebot, informierte Referatsleiterin Ina Kokel die Mitglieder im Haupt- und Sozialausschuss.

Die Idee sei, Schule, Kita und Hort als Einheit zu sehen. Dieses Vorhaben laufe abseits der Bedarfsplanung der Stadt, betonte Ina Kokel. Denn Weißwasser werde mit dem neuen Hort und der Kita Regenbogen, die gerade gebaut werden, über genügend eigene Kapazitäten verfügen. Die Elterninitiative müsse sich auch was die Planung des Projektes angeht, mit dem Landkreis ins Benehmen setzen. Das gelte ebenso für die Finanzierung. „Wir als Stadt Weißwasser geben keinen Zuschuss“, so die Referatsleiterin. Ihres Wissens nach geht es erst einmal um 20 bis 25 Kinder für diese Freie Grundschule. Die private Initiative habe sich dazu ein Objekt auf der Jahnstraße ausgeguckt. Laut Baureferatsleiter Thomas Böse sei das ein für diesen Zweck zulässiger Standort. Die Elterninitiative habe sich auch für einen Gebäudeteil der ehemaligen Schule an der Brunnenstraße interessiert. Es gab eine Vor-Ort-Begehung, berichtete Oberbürgermeister Torsten Pötzsch (Klartext). „Aber das Gebäude war dann wohl eine Nummer zu groß für das Vorhaben“, vermutet er. Auch ein drittes Objekt wollte sich die Elterninitiative noch in Weißwasser anschauen. Vom Charakter her, so der OB, konzentriere sich die Initiative auf Naturverbundenheit und alternatives, altersübergreifendes Lernen. Anfangs seien drei Gruppen mit Kindern aus Weißwasser und auch aus der Umgebung vorgesehen.