| 15:45 Uhr

Meldung
Weißkeißel will zweiten Hot-Spot einrichten

Weißkeißel. Die Chance bieten Fördermittel der EU.

Die Gemeinde Weißkeißel überlegt, einen zweiten Hot Spot (öffentlicher drahtloser Internetzugangspunkt) einzurichten. Hintergrund ist, dass die Europäische Union dies in Dörfern mit rund 15 000 Euro fördert, so Bürgermeister Andreas Lysk (parteilos) in der Ratssitzung am Donnerstag. Er will nun recherchieren, wie groß der Aufwand sein wird, um in den Genuss der Fördermittel zu bekommen. Das WLAN soll am Dorfgemeinschaftshaus möglich sein. Dort müsste dafür dann der vorhandene Telefonanschluss aktiviert werden.

Den ersten Hot Spot hat die Gemeinde seit Jahresende an der Feuerwehr.

(rw)