ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 13:39 Uhr

Veranstaltungstipp
Weißkeißel lädt zum Feiern ein

 Nach ihrem tollen Auftritt beim Park- und Blütenfest in Kromlau darf dieses besondere Foto nicht fehlen. Blütenkönigin Stefanie, die kurz darauf verabschiedet wird, nimmt zwischen den Wild-East-Country-Dancers aus Weißkeißel Platz. In der Formation tanzen auch ihre Eltern mit. Die Linedancer zeigen Samstagabend in Weißkeißel ihr Können.
Nach ihrem tollen Auftritt beim Park- und Blütenfest in Kromlau darf dieses besondere Foto nicht fehlen. Blütenkönigin Stefanie, die kurz darauf verabschiedet wird, nimmt zwischen den Wild-East-Country-Dancers aus Weißkeißel Platz. In der Formation tanzen auch ihre Eltern mit. Die Linedancer zeigen Samstagabend in Weißkeißel ihr Können. FOTO: Regina Weiß
Weißkeißel. Im Dorf geht es am Wochenende um schnelle Feuerwehrmänner, Ritter zu Pferd, flotte Linedancer und Kinderbespaßung. Von Regina Weiß

Für Gemeindearbeiter Henri Hänchen ist Donnerstag alles in Butter. Soll heißen, die Vorbereitungen für das Dorffest liegen voll im Zeitplan. Die Fahrgeschäfte haben sogar schon Probefahrten angeboten. Freitag heißt es noch, 15 Mann vier Ecken. Dann wird mit Hilfe aller Vereine das Festzelt aufgestellt. Danach steht dem Feiergenuss nichts mehr im Wege. Los geht es mit irischer Musik, verrät der Blick ins Festprogramm. Von Ohrenschmaus reden die Fans, wenn sie über die Musik der „Greenpeckers“ aus Dresden reden. Sie werden ab
20 Uhr aufspielen.

Samstag startet um 13.30 Uhr der Pokallauf im Löschangriff. Die Feuerwehr Weißkeißel ist Gastgeber und will sich dabei sicherlich nicht unter Wert „verkaufen“. Anfeuerungsrufe sind natürlich willkommen.

Die jüngsten Gäste werden ab
15 Uhr mit Bastelangeboten, Kinderschminken und Hüpfburg unterhalten. Um dieselbe Zeit kann man sich auch bei Kaffee und Kuchen zum Pläuschen einfinden. Ab 15.30  Uhr wartet eine Rittershow mit Pferden auf die Gäste. Die Darsteller kommen aus Polen.

Die Wild-East-Country-Dancers aus Weißkeißel sind längst nicht mehr nur ein Geheimtipp. Erst jüngst haben sie bei der Eröffnung des 55. Park- und Blütenfestes sowie der Verabschiedung der Blütenkönigin Stefanie das volle Festzelt in Kromlau in eine tolle Stimmung versetzt. Beim Heimvorteil kann das nur noch besser werden. Die Linedance-Gruppe ist 2011 aus der Taufe gehoben worden und ist seitdem auf mehreren Dorffesten aufgetreten.

Tanzen ist überhaupt das Motto für den Samstagabend. Traditionell findet im Rahmen des Dorffestes der Sommernachtsballl statt. Die Liveband „nAund“ aus Cottbus sorgt mit Schlagern und Hits dafür, dass die Tanzfläche nicht verwaist. Die Band  übernimmt ab 20 Uhr das musikalische Steuer. 23 Uhr dürfen sich die Weißkeißeler und ihre Gäste auf ein Höhenfeuerwerk freuen.

Sonntag kann man sich im Freizeitzentrum ab 10 Uhr zum fröhlichen Frühschoppen einfinden. Die „Markgrafenmusikanten“ aus Storkow spielen dann auf.

Zu allen Veranstaltungen ist der Eintritt frei, die Fahrgeschäfte sind kostenfrei. Hungern und Verdursten muss auch keiner. Die Gemeinde weist zudem darauf hin, dass am Samstag und Sonntag die Heimatstube geöffnet ist.

Übrigens gibt es schon einen Ausblick auf das nächste Dorffest. Dann soll ein zweiter, größerer Pavillon eingeweiht werden. Ja, wer richtig gut feiern will, der braucht auch Platz...

 Nach ihrem tollen Auftritt beim Park- und Blütenfest in Kromlau, darf dieses besondere Foto nicht fehlen. Blütenkönigin Stefanie, die kurz darauf verabschiedet wird, nimmt zwischen den Wild-East-Country-Dancers aus Weißkeißel Platz. In der Formation tanzen auch ihre Eltern mit. Die Linedancer zeigen Samstagabend in Weißkeißel ihr Können.
Nach ihrem tollen Auftritt beim Park- und Blütenfest in Kromlau, darf dieses besondere Foto nicht fehlen. Blütenkönigin Stefanie, die kurz darauf verabschiedet wird, nimmt zwischen den Wild-East-Country-Dancers aus Weißkeißel Platz. In der Formation tanzen auch ihre Eltern mit. Die Linedancer zeigen Samstagabend in Weißkeißel ihr Können. FOTO: Regina Weiß