Am dritten Advent findet nun das 20. Konzert dieser Art statt und alle Organisatoren und Teilnehmer um Britta und Uwe Kamenz hoffen wieder auf ein volles Haus. Sollte es so sein, dann lauschen rund 350 Gäste den Darbietungen.

Im Probenkeller der Musikschule von Uwe Kamenz in Bad Muskau, die er 1992 gegründet hat, stehen nicht nur viele Musikinstrumente, sondern auch Ordner voller gesammelter Erinnerungen. Fotos und Pressetexte zeigen, wie die Musikschule und mit ihr die Schüler gewachsen sind und wie sich die Weihnachtskonzerte entwickelt haben. "Das erste lief noch unter Seniorenweihnachtsfeier. Dann haben wir es in die eigenen Hände genommen", erinnert sich Uwe Kamenz. Und dabei ist es bis heute geblieben. Schon in den Herbstferien im Probenlager in Seifhennersdorf wird fleißig geübt. Klassik, Oldies, aktuelle Hits aus dem Radio bis hin zu den altbekannten Weihnachtsliedern - für jeden ist etwas dabei. Vor allem die Überraschungen sind immer das i-Tüpfelchen der Konzerte. Da ist schon die Olsenbande aufgetreten, gab es die weihnachtliche Backstube, den Gesang von Arielle oder Can-Can-Auftritte. Für das 20. Konzert versprechen die Organisatoren eine besondere musikalische Überraschung, auf die sich die Musiker vorbereiten. Dennoch darf das Weihnachtsmedley nicht fehlen. "Einmal haben wir es weggelassen, schon haben die Leute danach gefragt", so Uwe Kamenz.

Apropos Fragen. Die gab es in diesem Jahr besonders oft, vor allem, ob das Konzert überhaupt stattfinden kann. Die marode Technik im Lindenhof und das Fragezeichen hinter der Reparatur waren daran schuld. Doch die Arbeiten laufen im Auftrag der Stadt, sodass der Saal musikalisch gefüllt werden kann. "Allerdings in diesem Jahr am dritten Advent, anders als sonst. Im nächsten Jahr spielen wir definitiv am vierten Advent", blickt Uwe Kamenz voraus.

Am 16. Dezember werden ab 16 Uhr rund 50 Mitwirkende auf der Bühne stehen, um das Publikum zu unterhalten. Moderieren wird wieder Apotheker Rüdiger Halbauer.

Wer sich schon einmal musikalisch einstimmen will, der kann der Muskauer Harmonika-Big-Band am heutigen Samstag lauschen. Denn dann sind sie im Gemeindesaal in Gablenz zu Gast. Los geht es um 16 Uhr.

Dass der musikalische Nachwuchs sich nicht verstecken braucht, wird am 13. Dezember, 18 Uhr, im Sorbischen Kulturzentrum Schleife zu erleben sein. Dort spielt das Schülerorchester der Musikschule Fröhlich auf. Der Eintritt ist frei.

Karten für das Adventskonzert in Bad Muskau gibt es bei Uwe Kamenz, der Marktapotheke und im Fotofachgeschäft auf der Saschowa-Wiese in Weißwasser.