ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:53 Uhr

Kromlauer Park
Es kann für 570 000 Euro gebaut werden

Kromlau. Gemeinderat vergibt Aufträge für den Kromlauer Park.

Der Gemeinderat Gablenz hat in seiner jüngsten Sitzung Aufträge im Wert von rund 570 000 im Förderrahmen Stadtgrün für den Kromlauer Park (Wegesanierung, Sanierung Richterstuhl, Spielplatz) vergeben. In allen Fällen geht es an die wirtschaftlichsten Bieter, die die Aufträge möglichst zeitnah ausführen werden.

Beim Wegebau werden die wichtigsten Trassen – die Baustelle rund um den Rakotz ist natürlich ausgeklammert – eine neue, sandgeschlemmte Decke erhalten. Vorbild ist hierfür der Muskauer Park. Beim Spielplatz habe man darauf geachtet, so Bürgermeister Dietmar Noack (CDU), dass die Geräte auch in diesem Jahr noch geliefert und aufgestellt werden. Das Areal wird sich nahe des Radeweges in Richtung Gärtnerei Krüger befinden. Die Gerätschaften sollen generationsübergreifend nutzbar sein.

Beim Richterstuhl sollen Fundamente vor allem den Hang stabilisieren. „Damit der nicht weiter schieben kann“, begründet Noack.

Die Neugestaltung des Parkplatzes wird dagegen auf das Jahr 2019 verschoben. Im Gespräch ist, dass Ein- und Ausfahrt künftig getrennt sind. Was zu Spitzenzeiten eine erhebliche Entlastung bedeuten würde.

Ebenfalls im kommenden Jahr steht die Umgestaltung des Kavalierhauses an. Eine Förderung ist positiv befürwortet worden.

(rw)