ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:53 Uhr

Landkreis
Wasserpumpen aus Seen und Flüssen untersagt

Görlitz. Der Landkreis Görlitz erlässt dazu eine Verfügung, die bis Ende September gilt.

Aufgrund der anhaltenden Trockenheit haben sich in den Gewässern sehr niedrige Wasserstände eingestellt. Eine Änderung der angespannten Wasserhaushaltssituation ist derzeit nicht absehbar und veranlasst die untere Wasserbehörde des Landkreises Görlitz, die Anlieger von oberirdischen Gewässern aufzufordern, ab sofort die Wasserentnahme mittels Pumpen für den eigenen Gebrauch einzustellen. Das Schöpfen per Hand ist weiterhin zulässig. Auch Inhaber von wasserrechtlichen Erlaubnissen für Beregnungszwecke sind angehalten, sich an die auferlegten Bestimmungen zu halten.

Auf der Internetseite www.umwelt.sachsen.de/umwelt/infosysteme/hwims/portal/web/wasserstand-uebersicht können die Wasserstände und Durchflüsse abgelesen werden. Die Pegel der Gewässer mit Niedrigwasserführung sind mit braunen Punkten dargestellt. Besonders in den kleineren Zuflüssen bestehen derzeit kritische Situationen bis hin zum Austrocknen der Quellgebiete.

Die Allgemeinverfügung gilt vorerst bis zum 30. September.

(pm/rw)