| 02:46 Uhr

Wanderfreunde gehen auf Tour

Bad Muskau. Die landschaftlichen Höhepunkte auf dem Malerweg in der Sächsischen Schweiz wollen die Oberlausitzer Wanderfreunde aus Bad Muskau am Samstag unter die Stiefel nehmen. Treffpunkt ist dazu der Parkplatz am Gasthaus zur Linde in Krauschwitz um 8 Uhr. pm/ni

Mit dem eigenen Pkw geht es über 124 Kilometer nach Rathen, wo sich die Wanderer auf dem Parkplatz linkselbisch treffen wollen.

Den Malerweg gibt es seit 2006 als markierten Wanderweg, er ist 112 Kilometer lang und folgt den Spuren der Maler, Musiker und Romantiker, die hier auf dem alten Fremdenweg zwischen Liebethaler Grund und Prebischtor zum Ende des 18. Jahrhunderts die Sächsische Schweiz besuchten. Auf der Wanderung erleben die Teilnehmer einige landschaftliche Höhepunkte, die einst auf zahlreichen Bildern festgehalten wurden.

In Rathen geht es mit der Fähre ans östliche Elbufer. Bereits auf der kurzen Überfahrt beeindrucken die Felsen im Basteigebiet, beschreibt Organisator Bernd Kühnemann. Der Weg führt durch den Kurort Rathen bis zum Amselsee. Über dem Amselsee erhebt sich majestätisch die Felsformation der Lokomotive. Durch den Amselgrund leicht aufsteigend führt der Weg zum Amselfall mit Baude.

Dem Amselgrund folgend, wandern die Oberlausitzer nach Rathewalde und steigen ab in den kühlen Uthewalder Grund. In Wehlen angekommen, liegen zehn Kilometer Wanderstrecke und insgesamt 220 Höhenmeter hinter den Wanderern. Wer will, kann von hier mit der S-Bahn alle 30 Minuten (oder Schiff um 14.30 Uhr) nach Rathen zurückfahren. Die anderen wandern über den Rauenstein, zu dessen Gipfelgrat Pfade und Stufen führen, nach Rathen.