ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 12:52 Uhr

Bergbau
Wärmeliefervertrag noch nicht geklärt

Schleife. Das Thema Wärmeliefervertrag liegt den Schleifern und Trebendorfern noch immer schwer im Magen. Jörg Funda, amtierender Bürgermeister in Schleife, hat in der letzten Ratssitzung vor der Sommerpause informiert, dass es weitere Gespräche mit der Leag dazu gibt.

Das Bergbauunternehmen hatte den Gemeinden schon vor geraumer Zeit ein Angebot unterbreitet mit einem festen Betrag für die Betroffenen. Diese Summe war von den Räten mehrheitlich als nicht ausreichend angesehen worden. Bisher konnte noch keine Einigkeit erreicht werden. Die Leag betont, dass es sich bei ihrem Angebot um eine freiwillige Leistung handelt. Es gäbe keine gesetzliche Grundlage, nach dem die Kommunen Anrecht darauf hätten. Einen Wärmeliefervertrag 2.0, also umfänglich wie es ihn für Alt-Trebendorf und Schleife vom früheren Eigentümer Vattenfall gab, lehnt die Leag ab. Die Debatte um diesen Wärmeliefervertrag steht in keinem Zusammenhang mit den Umsiedlungsverhandlungen für Mühlrose.

(ni)