ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:35 Uhr

Kommunalwahl
Frommelt und Kolbe wollen in den Kreistag

Weißwasser. Die Mitglieder der Wählergemeinschaft für Kinder, Jugend und Familie (KJiK) haben ihre Kandidaten für die Kreistagswahl 2019 aufgestellt, heißt es in einer Pressemitteilung. Schwerpunktthema der Wählerorganisation ist natürlich das Thema Kinder, Jugend und Familie, aber auch andere Themen wie Umwelt, Sport, Kultur, Bildung und Ausbildung.

Die Wählerorganisation wird kreisweit in allen Wahlkreisen mit 20 Kandidaten antreten. Dabei kandidieren neben bereits jahrelang erfahrenen Personen in der Kreistagsarbeit, auch junge Interessenten. Im Wahlkreis 1 kandidiert der bisherige Kreisrat Bernd Frommelt wieder auf Platz 1. Er ist Leiter der Station Junger Techniker und Naturforscher in Weißwasser bekannt. Mit ihm bewerben sich im Wahlkreis 1 Manuela Marschner (Lehrerin), Christian Hoffmann (Biologe) und René Blümel (Werbefachmann) um ein Mandat im Kreistag.

Im Wahlkreis 2 kandidiert erneut die bisherige Kreisrätin Heidrun Hennerdorf (Ausbilderin) wieder, die durch verschiedene Demokratie- und Jugendprojekte bekannt ist. Mit ihr bewerben sich Azubi Eric Grützner, Ulrike Adam (Busfahrerin) und Steffen Hundro (Gießereimeister).

Für Wahlkreise im Süden des Kreises treten zudem Rechtsanwältin Gudrun Kolbe aus Weißwasser und Lehrer Markus Güttler aus Halbendorf an.

(pm/rw)