| 02:51 Uhr

Wachsmann-Preis für Nachwuchs-Architekten

Niesky. Bereits zum vierten Mal ist jetzt der Studienpreis "Konrad Wachsmann" im Konrad-Wachsmann-Haus Niesky verliehen worden. Für den Nachwuchspreis, benannt nach dem Pionier des industriellen Bauens, Konrad Wachsmann, wurden insgesamt 22 Arbeiten von Architektur-Studenten eingereicht. pm/ni

Die Arbeiten sind noch bis zum 4. Oktober ausgestellt.

Nach dem Vorbild seines berühmten Namensgebers zeichnet der Nachwuchspreis nachhaltige Entwürfe ebenso aus wie innovative und visionäre Ideen. Der Studienpreis steht ganz klar im Zeichen von Offenheit und Toleranz gegenüber Andersdenkenden und Andersgläubigen.

Erste Preise gingen an Katharina Bachstein von der Bauhaus-Universität Weimar und Carolus Zschieschang von der Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden. Platz drei erreichten die Absolventen der Hochschule Anhalt in Dessau John Barry Gimutao und Johannes Hirschmann. Eine Anerkennung ging an Hong Rui Sia von der gleichen Hochschule.

Der Wachsmann-Preis wird vom Bund Deutscher Architekten (BDA) Sachsen, Thüringen und Sachsen- Anhalt ausgelobt.