Die 26-jährige und ihr Mann Jörg (31) stammen aus Weißwasser, wohnen und arbeiten jedoch seit 1999 in Nürnberg.
Jetzt besuchten sie wieder ihre alte Heimat, da traten bei Annikas Schwangerschaft Komplikationen auf, so dass das Baby im Krankenhaus Weißwasser auf die Welt geholt werden musste. Trotz des vorgezogenen Starts - die Geburt war dreieinhalb Wochen vor dem errechneten Termin - sei die Freude nun riesengroß.
Am 14. September kam der kleine Leon um 10.10 Uhr auf die Welt. Er ist 47 Zentimeter groß und wiegt 2835 Gramm, so die Mutti. Der Papa, der als Industriemechaniker arbeitet, hat es sich nicht nehmen lassen, bei der Entbindung dabei zu sein. „Er hat mich sehr unterstützt, die Nabelschur hat er noch durchschnitten, doch dann musste er sich erst einmal ausruhen“ , erzählt Annika Reiche.
Natürlich freut sich auch die ganze Verwandtschaft über den kleinen Jungen, in den vergangenen Tagen hatten sich schon so einige Besucher angesagt.
„Leon ist ein ganz liebes Kind, die Nase hat er wohl vom Vati“ , so Annika Reiche mit Blick auf ihren kleinen Schatz.
Auf die Frage, ob vielleicht auch noch ein zweites Kind geplant ist, wird die junge Mutti nachdenklich und antwortet mit einen kleinen Lächeln „Erst einmal soll Leon ein Einzelkind bleiben.“
In zwei Wochen, nach der Entlassung aus dem Krankenhaus, geht es für die beiden Ex-Weißwasseraner zusammen mit ihrem Baby wieder in Richtung Nürnberg. Ihre alte Heimatstadt Weißwasser werden sie aber sicherlich noch öfter besuchen.