| 02:58 Uhr

Von Samen bis zu Accessoires – alles, was Hobbygärtner erfreut

Rietschen. 40 Teilnehmer haben sich für den 7. Gartenmarkt im Erlichthof am Sonntag, 3. red/dh

Mai, angemeldet. Ab 10 Uhr werden die Besucher erwartet. Die Natur- und Touristinformation kündigt Pflanzenbörse, Glaskunst sowie Gärtnereien und Baumschulen an, die zur besten Pflanzzeit Stauden, Sämlinge und Gehölze anbieten.

Gartentechnik und auch schmückende Accessoires werden nicht fehlen. Übrigens sind in der aktuellen Ausstellung der Natur- und Touristinformation gläserne Kunstwerke aus der Sammlung des Glasmuseums in Weißwasser zu sehen.

Des Weiteren wird erneut Marion Kuchra aus Rietschen als "Erlichthof-Buschweibl" mit Räucherwerk und Teekessel zu erleben sein. Wer lieber seine Wiese mit der Sense mäht, kann sich das fachmännische Dengeln von Klaus-Dieter Müller aus Uhsmannsdorf zeigen lassen und auch das eigene Werkzeug zum Schärfen mitbringen. Ganztägig können sich die Besucher am Stand des Biosphärenreservates über heimische Garten- und Wildkräuter informieren.

In der Theaterscheune gibt es eine Ausstellung über die Imkerei. Bernd Barthel vom Imkerverein aus Niesky wird die Fragen der Besucher beantworten.

Anlässlich des Gartenmarktes können Hobbygärtner geteilte Stauden, Knollen und Zwiebeln oder selbst gezogene Pflänzchen anderen Gartenfreunden zum Tausch anbieten. Manch einer besitzt auch Raritäten oder alte Gartenpflanzen, die im Gartencenter nicht mehr im Angebot sind. Mit der Weitergabe derartiger Seltenheiten wird ein Beitrag zur Artenerhaltung geleistet, so die Natur- und Touristinformation.

Wer sich beteiligen möchte, meldet sich telefonisch (035772 40235) an oder entscheidet sich kurzfristig für eine Teilnahme.