| 02:45 Uhr

Vom Herbstspaziergang bis zum Museumsfest

Görlitz. 22 Vorträge stehen im Herbst auf dem Programm des Senckenberg Museums für Naturkunde Görlitz. Sie entführen die Zuhörer in die Weiten des Weltalls, ins Reich der Mayas und Azteken oder machen mit der Haselmaus bekannt. red/br

Am 15. September kommt zudem Dominique Görlitz mit einem Vortrag zu seinen Forschungen an der Cheopspyramide um 19.30 Uhr ins Humboldthaus. Die monatlichen Exkursionen führen zu den Wildrosen auf die Landeskrone, in die Stadtnatur im Schellergrund und zur Vogelbeobachtung am Berzdorfer See.

Höhepunkte sind die Verleihung des Görlitzer Meridian Naturfilmpreises am 30. September an die Naturfilmer Jan und Melanie Haft. Für Liebhaber der beliebtesten Süßigkeit der Welt eröffnet am 20. Oktober die Sonderausstellung "Kakao und Schokolade". Und am 4. November lädt das Naturkundemuseum kleine und große Besucher zum jährlichen Museumsfest mit Puppentheater, Forschungsstationen und Livemusik ein.

Für Kinder zwischen acht bis zwölf Jahren bietet das Museum zusammen mit der Hochschule Zittau/Görlitz spannende Vorträge in der Kinderakademie an. Diese finden an sechs Freitagen ab 16 Uhr statt und sind kostenlos. Die erste Vorlesung beginnt am 15. September. Anmeldungen und Programm über www.hszg.de/kinder .

Die Eintrittspreise für die Vorträge liegen jeweils zwischen zwei bis drei Euro, die Exkursionen sind kostenfrei. Programme sind an der Museumskasse sowie in einigen anderen öffentlichen Einrichtungen erhältlich oder unter

www.senckenberg.de/goerlitz/veranstaltungen