ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:13 Uhr

11.11.
Vom alten Rom bis ins All, mit Frohsinn geht das allemal

Auch die kleinen Funken werden beim aktuellen Programm – im Bild ihr Auftritt aus der vorigen Saison – mitwirken.
Auch die kleinen Funken werden beim aktuellen Programm – im Bild ihr Auftritt aus der vorigen Saison – mitwirken. FOTO: Rietschener Karnevals Club
Uhyst. Die Karnevalsvereine in Uhyst, Groß Düben, Bad Muskau, Pechern und Rietschen läuten an diesem Wochenende die närrische Zeit ein.

Pünktlich zum November haben die Vorbereitungen zur Eröffnung der neuen Saison des Uhyster Carnevalvereins (UCV) ihren Höhepunkt erreicht. Das Programm zur Veranstaltung steht und wird kräftig geprobt, die Requisiten und Saaldekorationen sind in Vorbereitung und der Termin der Eröffnungsveranstaltung rückt schnell näher, teilt Thomas Noack vom Verein mit

Zu dieser lädt der Uhyster Carnevals Verein am Samstag alle närrischen Karnevalsfreunde in den Sitzungssaal der Gaststätte „Drei Linden“ ein. Nach der hoffentlich ordnungsgemäß durchgeführten Übergabe des Gemeindeschlüssels und der -kasse durch den Bürgermeister der Gemeinde Boxberg möchte die Narrenzunft mit dem neuen Programm unter dem Motto „Der UCV im alten Rom“ für Spaß und Unterhaltung sorgen. Während des rund zweistündigen Programms wird auf unterhaltsame und lustige Art das Leben im „alten Rom“ näher beleuchtet. Zu Gast sein werden auch ein paar prominente Persönlichkeiten aus der entsprechenden Geschichtsepoche. Ein Highlight des Programms werden aber auch die Auftritte der verschiedenen Tanzgruppen sein, ist sich Thomas Noack sicher.

Für die musikalische Umrahmung beim anschließenden Faschingstanz bis in die Morgenstunden sorgt wie schon bei den letzten Veranstaltungen DJ Pit. Auf dem zweiten Dancefloor wird wieder Musik speziell für die jüngere Generation gespielt.

Wer sich rechtzeitig eine der begehrten Eintrittskarten für die Veranstaltungen sichern möchte, hat dazu Gelegenheit im Vorverkauf, telefonisch unter 035728 80227 oder direkt in der Gaststätte „Drei Linden“. Beginn der Veranstaltungen wird 19.11 Uhr sein.

Pechern: Der Pecherner Carneval Club (PCC) lädt an diesem Samstag ab 20 Uhr (Einlass ab 19 Uhr) alle Interessierten in das Vereinsheim in Pechern zum Tag der offenen Tür ein. Für ein buntes Programm sowie das leibliche Wohl ist gesorgt. Der Eintritt ist frei, teilt der Verein der RUNDSCHAU mit.

Bad Muskau: Der Bad Muskauer Elferrat startet traditionell am 11.11. wieder in seine liebste Jahreszeit. Um 15 Uhr heißt es dazu im Kaffee König: „Kappen auf!“ Auch die 63. Saison beginnt in der Parkstadt einer Tradition folgend mit dem Fackel- und Lampionumzug. Musikalisch gibt dabei der Spielmannszug den Ton an und Takt vor. Um 18 Uhr geht es am Samstag auf dem Marktplatz los. Wenn sich Kinder und Eltern eingereiht haben, geht der Spaziergang durch die Stadt und endet auch diesmal am Schloss. Dort gibt es ein Feuerwerk. Laut Elferrat kann danach gern im Kaffee König mit Musik in die neue Saison getanzt werden.

Groß Düben: Die Karnevalisten in Groß Düben blicken auf eine 60-jährige Tradition zurück, und das soll auch gebührend gefeiert werden. Nach einem internen Treffen mit gleichgesinnten Karnevalsleuten befreundeter Vereine in der Region werden dann am Samstag, 11.11., traditionell die Narren und Närrinnen ins Gasthaus Köppen eingeladen. Auf sie wartet ein Programm, das sich aus Ausschnitten der letzten zehn Jahre zusammenfügt und bei dem die Lachmuskeln garantiert nicht verschont bleiben. Seit September wird dafür tüchtig geprobt. Mit dabei sind, wie kann es anders sein in Groß Düben, das Männerballett, die Falten-Feen, und dann gibt es auch etwas Gemeinsames, was Frauen und Männer zeigen. Die Karnevalisten freuen sich auf die überraschten Gesichter ihrer Gäste.

Einlass ist morgen ab 19 Uhr, richtig los geht es dann um 20 Uhr. Kartennachfragen können heute noch telefonisch unter 035773 70026 gerichtet werden. Aber laut Verein sind sicherlich noch Tickets an der Abendkasse erhältlich.

Rietschen: Der Rietschener Karnevals Club läutet an diesem Wochenende seine 63. Saison ein. Das Thema lautet diesmal: „Der RKC will nicht mehr warten, ins Weltall heut zu starten.“ Kurt Höfchen lädt im Namen des Vereins ein, sich das buntgemischte Programm aus Tänzen, Sketchen und Show-Einlagen nicht entgehen zu lassen. Die Bambinis, RK-Teenies und die Funkengarde haben wieder neue, themenbezogene Tänze einstudiert und werden zu aktuellen Musiken das Parkett zum Beben bringen, sind sich die Rietschener sicher. Nicht zu vergessen, ist das traditionelle Nachtprogramm, welches um Mitternacht startet. Wie immer feiern die Rietschener gleich an zwei Tagen. Heute und Samstag beginnt der Einlass um 19 Uhr. Mit dem Einmarsch der Minister in den Fema-Saal geht dann das Programm um 20 Uhr so richtig los.