ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:04 Uhr

Volleyballerinnen sind Ostsachsenmeister

Weißwasser.. Am Sonntag fand in Hoyerswerda die Ostsachsenmeisterschaft im Volleyball der weiblichen B-Jugend (Jahrgang 1989 und jünger) statt. Die sechs besten Mannschaften des Spielbezirkes hatten sich dafür qualifiziert. Zunächst wurde in zwei Staffeln jeder gegen jeden gespielt. R. Schumacher


Die Mannschaft der TSG KW Boxberg/Weißwasser traf dabei auf den MSV Bautzen 04 und auf die 2. Mannschaft der HSG Turbine Zittau. Beide Spiele konnte das Team um Kapitän Janine Mertins klar in 2:0 Sätzen gewinnen und wurde Staffelerster. Den 2. Platz belegte Bautzen vor Zittau II. In der anderen Staffel setzte sich die 1. Mannschaft aus Zittau vor VF Blau-Weiß Hoyerswerda und dem Schönbacher VV durch.
In den Halbfinalspielen gab es die erwarteten Favoritensiege. Weißwasser gewann 2:0 (25:13, 25:17) gegen Hoyerswerda und Zittau I gewann gegen Bautzen ebenfalls mit 2:0. Das Finale um die diesjährige Ostsachsenmeisterschaft war dann eine klare Angelegenheit für unsere TSG-Volleyballerinnen. Mit 25:10 und 25:12 deklassierte man die Zittauer Mädchen förmlich. In allen Elementen des Volleyballspiels waren unsere Spielerinnen dem Gegner überlegen. Die Wettkampfpraxis, die die TSG-Nachwuchsvolleyballerinnen in den Spielen bei den Frauen in der Sachsenliga bzw. Ostsachsenliga bisher sammelten, zahlten sich bei dieser Jugendmeisterschaft hervorragend aus.
Mit der Goldmedaille bei der Ostsachsenmeisterschaft hat sich die B-Jugend der TSG aus Weißwasser die Teilnahme am Qualifikationsturnier zur Sachsenmeisterschaft gesichert.
Der Endstand der Ostsachsenmeisterschaft im Volleyball bei der weiblichen B-Jugend lautet: 1. TSG KW Boxberg/Weißwasser, 2. HSG Turbine Zittau I, 3. VF Blau-Weiß Hoyerswerda, 4. MSV Bautzen 04, 5. HSG Turbine Zittau II, 6. Schönbacher Volleyballverein.