(rsc) Das Jahr 2018 konnte nicht besser beginnen für die Nachwuchsvolleyballerinnen von der TSG KW Boxberg/Weißwasser. Bei der Endrunde um die Bezirksmeisterschaft der U 18-Mädchen (Jahrgang 2001 und jünger) in Hoyerswerda holten sie überraschend den Vize-Meistertitel. Überraschend deshalb, weil in der Mannschaft nur zwei eigentliche U 18 Spielerinnen dabei waren. Die anderen zehn sind noch im U 16 Alter. In der Vorrunde besiegten die TSG-Volleyballerinnen den ASV Rothenburg und Blau-Weiß Hoyerswerda jeweils mit 2:0 Sätzen. Die eigentliche Überraschung gab es anschließend im Halbfinale. Gegen den VV Zittau setzten sie sich unerwartet in drei Sätzen durch. Nach 25:18 und 19:25 hieß es im Entscheidungssatz 15:12 für die TSG.

Im Endspiel traf der TSG-Sechser um Kapitän Enie Janke auf den Favoriten vom MSV Bautzen 04. Die groß gewachsenen Mädchen aus Bautzen entschieden erwartungsgemäß den ersten Satz klar mit 25:8 für sich. Unbekümmert gewannen die TSG-Mädchen den zweiten Satz mit 25:20. Beim Stand von 12:12 im dritten Satz lag eine weitere Überraschung in der Luft. Aber Bautzen machte die letzten drei Punkte und gewann so das Finale mit 2:1.