Die besten sechs Mannschaften des Spielbezirks hatten sich über die Kreismeisterschaften und Zwischenrunden dafür qualifiziert. Die Mannschaft der TSG Kraftwerk Boxberg/Weißwasser spielte in der Vorrunde gegen den VV Zittau 09 und gegen VF Blau-Weiß Hoyerswerda. Beide Spiele gewannen die TSG-Mädchen klar mit 2:0-Sätzen. Gegen Hoyerswerda hieß es 25:9 und 25:14. Gegen den Gastgeber lauteten die Satzergebnisse 25:13 und 25:21. Als Staffelsieger traf Boxberg/Weißwasser im Halbfinale auf den Vizemeister des Vorjahres, den MSV Bautzen 04. Auch die Bautzener Mädchen hatten gegen das TSG-Team um Kapitän Theresa Wende keine Chance. Boxberg/Weißwasser gewann 25:8 und 25:9.

Im Endspiel hieß der Gegner für der TSG-Volleyballerinnen ASV Rothenburg. Erneut gingen die Mädchen aus Boxberg und Weißwasser als 2:0-Sieger (25:10, 25:9) vom Parkett. Mit dem Gewinn der Goldmedaille hat sich das Team für die Landesmeisterschaft qualifiziert. Der Sieg bei der U 13 ist in dieser Saison bereits der vierte Meistertitel in Ostsachsen für die TSG.