ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:24 Uhr

Viele Bagger in Weißkeißel

Weißkeißel.. „Ich habe noch nie gesehen, dass sich so viele Bagger gleichzeitig in Weißkeißel drehen“ , erklärte Bürgermeister Andreas Lysk während der jüngsten Ratssitzung.

Gleichzeitig bedankte er sich bei den Anwohnern für ihr Verständnis, „auch wenn sie manchmal drei Tage mit dem Auto nicht auf ihr Grundstück fahren können.“ So werde nicht nur auf der B 115 gebaut, sondern laufe auch der Bau der Abwasserleitung im Bereich Wiesenweg/Straße der Freundschaft. Lysk schilderte weiter, dass man mit dem Fortgang auf den Baustellen zufrieden sei.
In dieser Woche wurde auf dem Bürgersteig an der B 115 Schwarzdecke aufgebracht. Und heute soll die Schwarzdecke auf einem weiteren Teilabschnitt der Bundesstraße folgen. So fern das Wetter mitspiele, so die bauausführende Firma Matthäi. Danach werde im zweiten Bauabschnitt die zweite Straßenhälfte aufgenommen und erneuert.
In diesem Zusammenhang fragte Gemeinderat Reinhard Wolsch an, ob nach dem Bau nicht der Höhenunterschied zu den Grundstücken zu hoch sei. „Das ist ja teilweise bis zu einem halben Meter. Wenn es stark regnet, dann kann es da schon Probleme geben“ , meinte Wolsch. Henry Hähnchen versicherte ihm, dass diese Höhenunterschiede angeglichen werden. Thomas Jurk wollte wissen, ob der erste Abschnitt der neuen B 115 schon abgenommen sei. Hintergrund der Frage war, dass ihm der Straßenbelag zu hucklig sei. Bürgermeister Andreas Lysk erläuterte, dass die Abnahme Sache des Straßenbauamtes sei. „Der rauhe Belag wird jetzt immer öfter verwendet. Vor allem bei Regen fährt er sich besser“ , erklärt der Bürgermeister weiter. (rw)