ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:15 Uhr

750-Jahr-Feier
Viel Lob für das Gablenzer Jubiläumsfest

Sängerin Rosanna Rocci tanzte zur Freude der Gablenzer auf dem Tisch.
Sängerin Rosanna Rocci tanzte zur Freude der Gablenzer auf dem Tisch. FOTO: Ingolf Tschätsch
Gablenz. Christin Hanl gewinnt den Apfelkuchenwettbewerb. Die Männer haben bei der Feier die Röcke fliegen lassen.

In Gablenz lassen die Männer die Röcke fliegen und tanzen die Frauen auf dem Tisch. Das gehörte auch zum Festprogramm der 750-Jahr-Feier, die bestens ankam. Alle waren positiv gestimmt, haben Sehens- und Hörenswertes auf die Beine gestellt und waren des Lobes voll über das Angebot, erfuhr die RUNDSCHAU.

Nach dem tollen Festumzug setzte sich die Feier Samstag im Festzelt fort. Dort gingen die 22 Apfelkuchen weg wie warme Semmeln. Wenig später stand fest, wer den ersten Apfelkuchenwettbewerb der Gemeinde gewonnen hatte: Christin Hanl, Erzieherin in der Kita Knirpsenland. Den zweiten Platz errang Mechthild Noack und den dritten Karena Schömburg. Die drei erhielten neben einer Urkunde eine vom Verein Kreativ in Ton getöpferte Schale mit frischen Äpfeln. Für die Jury sei die Auswahl bei den süßen Leckereien sehr schwer gefallen, kein Wunder bei Mohn-Apfeltorte, Apfel mit Baiser, Holländische Apfeltorte, Apfel-Cranberry-Kuchen ...

Einen musikalischen Leckerbissen gab es dann mit Sängerin Rosanna Rocci. Bei ihrem Auftritt gab es kein Halten mehr. Das Festzelt bebte. Und das setzte sich fort. Die Bartelsboys sind schon mehr als eine Gablenzer Hausnummer. Dass die Männer auch im Rock eine gute Figur abgeben, davon konnten sich die Gäste am Abend überzeugen.

Übrigens waren die ersten 100 Bücher „750 Jahre – eine Zeitreise“ ruckzuck ausverkauft. Wer das Buch für 25 Euro erwerben möchte, kann sich in die schon umfangreiche Bestellliste bei der Gemeindeverwaltung eintragen lassen. Die Auflage beträgt 500 Stück.

 Marina Ahr, Angelika Ansorg und Cornelia Thorausch bildeten die Jury beim Apfelkuchenwettbewerb und habe keine leichte Aufgabe.
Marina Ahr, Angelika Ansorg und Cornelia Thorausch bildeten die Jury beim Apfelkuchenwettbewerb und habe keine leichte Aufgabe. FOTO: Regina Weiß
(igt/rw)