| 02:57 Uhr

VfB-Kicker spielen ab nächster Woche auf Kunstrasen

Stephan Frank (l.) und Tim Ströter beim Verlegen der Matten.
Stephan Frank (l.) und Tim Ströter beim Verlegen der Matten. FOTO: dpr
Weißwasser. Der VfB-Vereinsvorsitzende Hans-Jürgen Beil kann es kaum erwarten, dass endlich der Ball über den Kunstrasen rollt. Schon Ende vorigen Jahres wollte der Verein seinen kleineren Trainingsplatz am Turnerheim mit dem neuen Belag ausgestattet haben. dpr

Doch das Wetter habe damals nicht mitgespielt.

Nun spielt es mit, sodass die beauftragte Düsseldorfer Firma am gestrigen Donnerstag loslegen konnte. Zunächst werden über einem wasserundurchlässigen Flies wasserleitende gepresste Schaumstoffmatten verlegt, erklärt Vorarbeiter Stephan Frank. Am Samstag dann werde der Kunstrasen ausgerollt. Die eingeschweißten Rollen liegen auf der Sportanlage schon bereit.

Der VfB, so Beil weiter, begleite die Arbeiten und stelle einen Radlader zur Verfügung, mit dem Paletten und Rollen transportiert werden. Auch beim Ausziehen der vier Meter breiten, aufgerollten Kunstrasenmatten komme das Gefährt zum Einsatz. Letzter Arbeitsgang soll am Dienstag das Aufbringen von Sand und Granulat sein. Abnahme sei am Mittwoch, so Stephan Frank, der künftig gern als Ansprechpartner zur Verfügung steht. Beispielsweise um dem Verein Pflegetipps zu geben. Er komme aus Weißwasser und sei in der Stadt regelmäßig zu Besuch.

Der Kunstrasen für den Trainingsplatz kostet 120 000 Euro, samt Fördermittel. Noch dieses Jahr soll auch einer der zwei großen Plätze für den Punktspielbetrieb den Belag bekommen, wofür im Haushalt der Stadt weitere 680 000 Euro eingeplant sind. Die gegenüber Rasen deutlich höhere Belastbarkeit war das ausschlaggebende Argument für die Investition. Die VfB-Kicker, so Hans-Jürgen Beil, seien gespannt darauf, wie es sich auf dem neuen Platz spielt. Neugier und Vorfreude seien riesengroß.