ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:08 Uhr

Groß Düben
Verwaltungsumlage wird nicht erhöht

Groß Düben. An der Höhe der Umlage, die Groß Düben und Trebendorf an Schleife für die Verwaltungsarbeit zahlen, ändert sich nichts.

An der Umlage, die die Mitglieder der Verwaltungsgemeinschaft Schleife bisher zahlen, bleibt weiterhin aktuell. Pro Einwohner zahlen Groß Düben und Trebendorf 160 Euro an Schleife. Dort wird die Verwaltungsarbeit für die anderen gemacht. Kämmerin Carmen Petrick berichtete dem Gemeinderat Groß Düben von einer positiven Bilanz. Die Auswertung von 2017 habe pro Person 160,53 Euro ergeben. Wobei Trebendorf statt 932 nur noch 919 Einwohner hat und Schleife statt 2640 noch 2570. Groß Düben hat acht Einwohner mehr als 2017. Die Personaleinsparungen in Schleife würden sich jetzt auswirken. Andererseits sprach Carmen Petrick von steigenden Kosten für die Datenverarbeitung und entsprechende Programme, auf die die Verwaltung angewiesen ist.

(ni)