ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:04 Uhr

Versorgungslücke geschlossen

Weißwasser.. Bei dem Ambiente denkt man nicht an Medizin, hell sind die Räume, die dominierende Farbe ist Gelb. Regina Weiß

„Hier sollte nichts an Krankenhaus erinnern“ , so Bernd Geisler, Chef des Therapeutischen Zentrums Moorbad Bad Muskau, als er am Samstag neugierigen Besuchern - darunter Sozialministerin Helma Orosz - im Gesundheits-City-Center Weißwasser die neue Physiotherapie und Ergotherapie zeigte. Vor allem mit letztgenanntem Bereich „wird in der Stadt eine Versorgungslücke geschlossen.“ Zwar versuchten die Bad-Muskauer mit ihrer Ergotherapie, auch den Bereich der Großen Kreisstadt mit abzudecken. „Doch alles war über Hausbesuche nicht zu schaffen. Und viele Patienten konnten uns nicht erreichen“ , so Bernd Geisler. „Jetzt liegen wir ideal, direkt neben dem Busbahnhof“ , findet Ergotherapeutin Katja Simon. An den ersten Patienten konnte sie am Samstag noch kurz vor der offiziellen Eröffnung Termine vergeben - Geislers hoffen auf ein gutes Omen. Kinder mit Entwicklungsverzögerungen, Patienten nach Schlaganfällen oder mit rheumatischen Erkrankungen bzw. mit orthopädischen Krankheitsbildern und, und, und - sie alle können in der Ergotherapie behandelt werden. Ein Herd mit Spüle bzw. eine kleine Werkbank im Behandlungszimmer verraten es auch dem Laien, das Wiedererlangen von Selbstständigkeit im Alltag spielt eine ganz große Rolle. Besonders stolz ist Bernd Geisler auf den Bereich medizinische Trainingstherapie. Hier wurde erheblich investiert, damit Krankengymnastik am Gerät angeboten werden kann. Dieser Bereich soll später auch für Kurse, Beispiel Muskelaufbau für 50 plus, genutzt werden. Klassische Massagen, manuelle Therapie, Sportphysiotherapie e tc. gehören ferner zum Angebot der Außenstelle in Weißwasser. „Moorbäder machen wir hier allerdings nicht, das Feld bleibt für Bad Muskau. In Weißwasser kommt Rügener Heilkreide zur Anwendung“ , berichtet Bernd Geisler.
Fünf Mitarbeiter und eine Stundenkraft, davon drei aus der Arbeitslosigkeit, sorgen in der Außenstelle für die Patienten.