ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:03 Uhr

Verkehrssünder in Weißwasser auf der Flucht erfolglos
Polizei schnappt Promille-Fahrer ohne Führerschein

Zufällig aus dem Verkehr gezogen hat ein Verkehrssünder in Weißwasser jetzt vergebens versucht, Fersengeld zu geben.
Zufällig aus dem Verkehr gezogen hat ein Verkehrssünder in Weißwasser jetzt vergebens versucht, Fersengeld zu geben. FOTO: Frank Hilbert
Weißwasser. Ein Mann (35) ist in der Nacht zum Sonnabend in Weißwasser auf dem Prof.-Wagenfeld-Ring von einer Polizeistreife aus dem Verkehr gewunken worden. Angesichts der Kelle gab der Mann allerdings Gas und versuchte zu flüchten.

Nach einer kurzen Verfolgung hielt er schließlich an, bestätigt Henning Schmidt, Sprecher der Polizeidirektion Görlitz. Allerdings gab der VW-Fahrer dann zu Fuß Fersengeld, wurde aber geschnappt. „Zuvor hatte der Mann versäumt, sein Fahrzeug gegen Wegrollen zu sichern“, sagt Schmidt. Das Gefährt rauschte gegen den dahinter stehenden Funkwagen und beschädigte diesen. „Bei der Kontrolle stellte sich schließlich heraus, dass der 35-jährige Fahrer unter Einfluss von Alkohol stand und keine Fahrerlaubnis besitzt“, so der Polizeisprecher weiter. Den Atem-Alkoholtest habe der Mann zwar verweigert. Die Ausfallerscheinungen aber seien so auffällig gewesen, dass die Beamten von einer erheblichen Alkoholisierung ausgehen mussten. Zudem hatte der Mann den Transporter ohne das Einverständnis des Besitzers gefahren. Nach der Blutentnahme seien mehrere Strafverfahren eingeleitet worden. Schaden am Streifenwagen: etwa 1000 Euro.

(kw)