| 02:48 Uhr

Verkehrskonzept für Bärwalder See soll kommen

Boxberg. Bei richtig heißem Wetter werden die Parkplätze am Bärwalder See zur Mangelware. Schon oft ist im Gemeinderat darüber debattiert worden. rw

Nun wird das Thema fachlich fundiert betrachtet. Ein Verkehrskonzept soll für den Standort Boxberg am Bärwalder See erarbeitet werden. Der entsprechende Grundsatzbeschluss ist am Montagabend vom Gemeinderat einstimmig beschlossen worden. Damit setzt die Gemeinde eine Auflage des Landratsamtes um, das das im Zuge des Planungsfortschrittes für das Sondergebiet Freizeit und Erholung gefordert hatte. Denn neben der Touristinformation, dem Theater im Ohr, dem Campingplatz und dem Strand sollen künftig am Ufer ein Hotel, eine Adventure-Golf-Anlage sowie ein Seerestaurant mit Anleger für die Fahrgastschifffahrt entstehen. Das alles bedeutet mehr Gäste und mehr Verkehr. Betrachtet werden sollen die verkehrstechnische Erschließung der Investitionen, die Erweiterung der Parkkapazitäten, die Lenkung der Besucherströme und die Erarbeitung eines Wegeleitsystems. Der Fokus liegt auf der Boxberger Seite, weil der Bedarf für die anderen Ortsteile nicht gesehen wird, so Bürgermeister Achim Junker (CDU).

Rund 47 000 Euro werde das Konzept kosten, wofür sich die Gemeinde nun Angebote einholen wird. Übrigens sollen 75 Prozent der Ausgaben vom Freistaat gefördert werden.