(pm/rw) Am Ostersonntag, 21. April, wird im Handwerk- und Gewerbemuseum Sagar wieder die neue Ausstellungssaison eröffnet. Von 10 bis 18 Uhr werden regelmäßige Führungen angeboten, wobei alle funktionsfähigen Maschinen in Aktion zu erleben sind und dem Schmied bei seiner Arbeit zugeschaut werden kann. Es ist auch möglich, unter fachlicher Anleitung selbst Ostereier zu gestalten. Die Waldschule des Staatsbetriebs Sachsenforst ist vor Ort und vermittelt Wissenswertes über das Leben im Wald. In der Schuhmacherwerkstatt wird wieder demonstriert, wie in aufwendiger Arbeit ein Schuh entsteht. Auch die Kunst des Zinngießens wird präsentiert. Besonders freut es den Förderverein, dass die alte, in die Jahre gekommene Schutzhütte durch eine neue sehr ansehnliche aus der „Holzschmiede“ des Holzkünstlers Mathias Möbius aus Weißkeißel ersetzt werden konnte.

Selbstverständlich wird auch an diesem Tag durch das Team des Fördervereins und seiner Helfer für das leibliche Wohl gesorgt sein. „Es gibt Gekochtes, Gegrilltes, Gebackenes und Gebrautes. Die Gäste können sich das Mittagessenkochen sparen und dafür lieber ins Museum kommen“, so Egbert Feuerriegel vom Förderverein. Allerdings hat er noch eine Bitte an die Besucher: Sie sollen schönes Wetter mitbringen.