(pm/rw) Der Filmverband Sachsen hat zusammen mit den Freunden des Volkshauses und der Stadt Weißwasser einen Filmabend organisiert. Damit kommt an diesem Wochenende wieder Leben in den Volkshausgarten an der Görlitzer Straße.

Im Rahmen des Projekts „Film.Land.Sachsen“ wird der Festivalbeitrag der DOK Leipzig „Trockenschwimmen“ gezeigt. Der Film begleitet Senioren, die sich erst im ganz späten Lebensherbst wortwörtlich ins kalte Wasser trauen, sich freischwimmen und zu neuen Ufern aufbrechen. Als kleines Bonbon wird die Regisseurin Susanne Kim vor Ort sein, Interessantes zum Film erzählen und sich auch den Fragen der Zuschauer stellen.

Im Vorprogramm werden außerdem Spieler der Lausitzer Füchse eine Autogrammstunde geben. Und auch für eine kleine Verköstigung ist gesorgt, teilen die Freunde des Volkshauses mit.

Einlass ist am 31. August ab 18 Uhr. Der Film startet dann um 20 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Am Sonntag, 1. September, findet dann von 10 bis 12 Uhr ein Frühschoppen mit Live-Musik statt. Dabei möchten die Freunde des Volkshauses mit den Gästen die Filmvorführung noch einmal Revue passieren lassen und gemeinsame Zukunftspläne für weitere Veranstaltungen im Volkshausgarten schmieden.