(pm/rw) Im Zuge der Ausstellungseröffnung „Die Grafen Arnim als Muskauer Standesherren“ findet am Sonntag, 10. Juni, ab 15 Uhr in Bad Muskau eine Premiere statt. Spuren der Erinnerungen ist Kai-Uwe Kohlschmidt gefolgt und hat eigens für die Ausstellung ein Hörspiel produziert, das den Titel trägt „Jedem Haus ein Geist soll bleiben. Das Ende einer Standesherrschaft“. Darin kommen verschiedene Zeitzeugen zu Wort und zeichnen ein authentisches Bild vergangener Tage: Familienangehörige, ehemalige Gäste im Muskauer Schloss und Muskauer Bürger.

Das Hörspiel wird auf der Schlosswiese aufgeführt. Es kann auf CD im Besucherzentrum im Neuen Schloss erworben werden, teilt die Stiftung Fürst-Pückler-Park mit.