ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:04 Uhr

Unterwegs für Thailand

Weißwasser.. Die Könige Caspar, Melchior und Balthasar waren am Samstag in Weißwasser gleich mehrfach unterwegs. (ak)

Diesmal führten die Sternsinger nicht ihre obligatorischen Sammelbüchsen mit sich, sondern trafen sich mit knapp 200 anderen Sternsinger zur traditionellen Sternsinger-Dankesfeier, zu der Bischof Rudolf Müller begrüßt werden konnte.
Hierzu hatte das Bistum Görlitz in diesem Jahr nach Weißwasser eingeladen.
In den vergangenen Tagen waren die Mädchen und Jungen unterwegs, um Geld für Thailand einzusammeln. Sie haben dazu beigetragen, dass die Aktion des Dreikönigssingens wieder ein großer Erfolg wurde.
Nach der Begrüßung im Schulgebäude an der Lutherstraße und dem gemeinsamen Singen gab es bei der Dankesfeier für die Sternsinger zahlreiche Projekte, die vom Basteln über Gespräche bis hin zum Dankgottesdienst in der Katholischen Kirche Weißwasser reichten.
Im Gottesdienst gab es auch einen extra Segen für die betroffenen Menschen des Seebebens in Südostasien.
In fünf Gruppen, die im Rotationsbetrieb arbeiteten, war für reichlich Kurzweil gesorgt. Während eine Gruppe einen leckeren Obstsalat für das Mittagessen vorbereitete, beschäftigte sich eine andere mit der Religion in Thailand. Eine weitere Gruppe von Kindern widmete sich den Kinderrechten in der Welt.
Auch die thailändische Kultur stand bei den Projekten auf der Tagesordnung.
Bei der Dankesfeier ließen die kleinen Sänger ihre Erlebnisse noch einmal Revue passieren.
Auch Bischof Rudolf Müller versäumte es nicht, den Sternsingern für ihr großes Engagement zu danken.