ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:15 Uhr

Tue Gutes ....
Unterstützung für das Ehrenamt in der Region

Weißwasser. Sechs Vereine der Region können sich über eine Spende für die Vereinskasse freuen. Das macht die Veolia Stiftung möglich, teilen die Stadtwerke Weißwasser mit.

(pm/rw) Sechs Vereine aus Weißwasser und Umgebung haben sich über ein ganz besonderes Weihnachtsgeschenk freuen können. Sie erhalten aus dem Programm „ProEhrenamt“ der Veolia Stiftung einen finanziellen Zuschuss in Höhe von je 500 Euro für ihre Vereinskassen. Beworben hatten sich Mitarbeiter der Stadtwerke Weißwasser (SWW) für die Vereine, in denen sie ehrenamtlich tätig sind. „Es freut uns natürlich besonders, dass sich so viele Mitarbeiter ehrenamtlich engagieren und die Vereine diese tolle Nachricht und Finanzspritze bekommen“, sagt SWW-Geschäftsführerin Katrin Bartsch.

Die regionalen Gewinner heißen: Rietschener Karnevals Club, Ländliches Reiten und Fahren Ferdinandshof, SG Lieskau und der Verein Mobile Jugendarbeit und Soziokultur Weißwasser. Sie bekommen erstmals eine Unterstützung. Das KiEZ am Braunsteich sowie der VfB Weißwasser 1909 gehören ebenfalls zu den diesjährigen Gewinnern und konnten sich bereits in vergangenen Jahren über einen Zuschuss freuen, teilen die Stadtwerke mit.

Mit dem Programm „ProEhrenamt“ möchte die Stiftung eigenen Angaben zufolge ehrenamtliches Engagement von Beschäftigten der Veolia-Gruppe in Deutschland unterstützen. Pro Jahr werden 50 000 Euro bereitgestellt, „die auf Antrag den Organisationen zugutekommen sollen, in denen Veolia- Beschäftigte ehrenamtlich tätig sind“, heißt es auf der Internetpräsenz der Stiftung unter www.stiftung.veolia.de. Da die Stadtwerke Weißwasser zur Veolia-Gruppe gehören, dürfen sich die Mitarbeiter ebenfalls bewerben. Insgesamt gingen bei der Stiftung für dieses Jahr 144 Bewerbungen ein, von denen 100 Engagement-Projekte ausgewählt wurden. Welche Bewerber die Mittel bekommen, wird alljährlich bis zum Internationalen Tag des Ehrenamtes am 5. Dezember entschieden.

(pm/rw)