ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:59 Uhr

Tradition
Unterhaltsame Geschichten bei Kaffee und Kuchen

 Die Lesung mit dem sorbischen Schriftsteller Jurij Koch wurde musikalisch begleitet durch Daniel Grunski am Akkordeon.
Die Lesung mit dem sorbischen Schriftsteller Jurij Koch wurde musikalisch begleitet durch Daniel Grunski am Akkordeon. FOTO: Arlt Martina
Uhyst. Der sorbische Schriftsteller Jurij Koch war dieses Mal Gast beim Uhyster Lesewinter. Diese Veranstaltungsreihe gibt es bereits seit 18 Jahren. Von Martina Arlt

 Gleich im neuen Jahr hat es durch die Initiative des Uhyster Heimatvereins unter Regie von Johanna Gruner wieder einen Grund gegeben, sich in netter Runde zu treffen. Denn seit 2001 pflegen die Uhyster Heimatfreunde die Tradition, zum Lesewinter einzuladen. Gerade in der kalten Jahreszeit kommt ein gutes Buch jederzeit recht. Zwischen November und März ist in Uhyst „Lesezeit“. Am Sonntagnachmittag ist der sorbische Schriftsteller Jurij Koch zu Gast. Er hat aus seinen Romanen  „Das Feuer im Spiegel – Erinnerungen an eine Kindheit“ sowie „Windrad auf dem Dach“ gelesen.

Musikalisch begleitet wurde er während der einstündigen Lesung von Daniel Grunski am Akkordeon. Der heute 82-jährige Jurij Koch aus Cottbus schreibt seit seinem 25. Lebensjahr Bücher. Mehr als 20 Werke stammen aus seiner Feder, die er meist in den Sprachen Sorbisch und Deutsch schrieb. Denn das sind die Muttersprachen des Schriftstellers. Er ist gelernter Journalist, war auch beim Rundfunk tätig. Noch heute ist er jährlich zu 15 bis 20 Lesungen im Jahr zwischen Leipzig, Dessau, Dresden, Potsdam und Cottbus unterwegs.

Mehr als 30 Gäste haben es sich am Sonntagnachmittag in Uhyst bei Kaffee und Kuchen gemütlich gemacht und ließen sich gern von dem Schriftsteller mit seinen Geschichten unterhalten. Doch der Lesewinter ist noch nicht zu Ende. Im Februar ist Annelies Schulz aus Taubenheim zu Gast und im März kann der Schauspieler Rainer Gruß in Uhyst begrüßt werden.

Der Heimatverein mit seinen 62 Mitgliedern gründete sich 1998 und hat sich nun im Jubiläumsjahr befunden. So gibt es schon gleich Anfang des Jahres 2019 einen kleinen Mitgliedertreff. Traditionell soll auch wieder der große Vereinsball in der „Linde“ im Dorfzentrum stattfinden. „Wir haben in Uhyst mehr als zehn Vereine oder Gruppierungen. Seit 15 Jahren ist es Tradition, einen Vereinsball im Ort durchzuführen. Für die Organisation ist immer ein anderer Verein verantwortlich. In diesem Jahr ist der Heimatverein an der Reihe. Der Vereinsball findet am 16. März  statt“, sagt Johanna Gruner.

Ein großes Highlight für die Uhyster ist auch in diesem Jahr wieder die Veranstaltung „Insel Classic“ am 10. und 11. August. Dieses Oldtimertreffen im Volks- und Schlosspark auf der Spreeinsel erfreut sich großer Beliebtheit.