Eine 82-Jährige wollte am 23. Juli gegen 10.50 Uhr laut Polizei mit ihrem Pkw rückwärts aus einer Parklücke an der Bahnhofstraße in Weißwasser fahren. Dabei verwechselte sie vermutlich das Gas mit der Bremse.
Ihr Wagen prallte gegen einen auf dem gegenüberliegenden Stellplatz stehenden Pkw. Anschließend kollidierte sie mit einem Fahrradständer und beschädigte dabei zwei Bikes.
An einem Bauzaun kam sie schließlich zum Stillstand. Die Fahrerin blieb unverletzt. Jedoch entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 16 000 Euro.

Transporter kracht auf Industriestraße rückwärts in Pkw

Am gleichen Tag passierte kurz darauf – gegen 11.30 Uhr – eine weiterer Unfall in Weißwasser. An der Industriestraße stießen zwei Fahrzeuge zusammen.
Dort waren laut Polizei ein Transporter und ein Pkw hintereinander unterwegs. Der 62-Jährige Vorausfahrende stoppte und fuhr offenbar plötzlich rückwärts.
Dabei übersah er vermutlich den hinter ihm stehenden Pkw und es kam zum Zusammenstoß. Beide Lenker blieben unverletzt. Der Sachschaden schlägt mit rund 10 000 Euro zu Buche.