ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 13:46 Uhr

Straßenbau
Uhyster Ortsdurchfahrt ist nun im Bau

Uhyst. Die Bautzener Straße im Boxberger Ortsteil wird grundhaft saniert. Insgesamt werden dort 1,13 Millionen Euro verbaut. Von Torsten Richter-Zippack

Neben der B 156 in West-Ost-Richtung haben die Uhyster auch eine Nord-Süd-Ortsdurchfahrt. Derzeit wird die Bautzener Straße zwischen dem Abzweig B 156 und dem Bahnübergang saniert, teilt die Gemeinde Boxberg mit. Dabei handelt es sich um ein Gemeinschaftsprojekt zwischen der Kommune und dem Landkreis Görlitz. Die Straßenbeleuchtung ist Sache der Kommune, um die Straße kümmert sich der Kreis. Nach Angaben von Bürgermeister Achim Junker (CDU) ist bislang der alte Asphalt bis zur Einmündung Ladestraße abgefräst worden. Darüber hinaus gab es mehrere Suchschachtungen bezüglich Trink- und Abwasserleitungen. Außerdem wird der Durchlass des Uhyster Wiesengrabens abgebrochen. An gleicher Stelle soll ein neuer Durchlass entstehen. Allerdings müssen in diesem Rahmen mehrere Medien umverlegt werden, sagt Achim Junker.

Nicht zuletzt wurde der Standort der Straßenlampen noch einmal präzisiert. „Unser Ziel ist es, die Beleuchtung so lange wie möglich in Betrieb zu halten“, erklärt Junker. Über kurz oder lang müssen die alten Betonmasten, die ohne Fundamente im Baubereich stehen, aus Sicherheitsgründen durch die ortsansässige Firma Mehrfuhrt abgebaut werden. Der nördliche Teil der Trasse soll noch bis Jahresende 2018 fertig werden. Der zweite Abschnitt der insgesamt rund 900 Meter langen Bautzener Straße, das extrem desolate Teilstück zwischen der Bahn und dem Ortsausgang in Richtung Mönau, soll im kommenden Jahr folgen. Die Gesamtmaßnahme schlägt nach Angaben des Landkreises mit rund 1,13 Millionen Euro zu Buche.