| 02:45 Uhr

Uhyster Anleger wird von der LMBV wieder flott gemacht

Mit schwerem Gerät wird der Anleger am Uhyster Ufer des Bärwalder Sees von Sand und Schlick befreit.
Mit schwerem Gerät wird der Anleger am Uhyster Ufer des Bärwalder Sees von Sand und Schlick befreit. FOTO: Joachim Rehle/jor1
Uhyst/Klitten. Rings um den Anleger am Uhyster Ufer des Bärwalder Sees wird derzeit mit schwerer Technik der Versandung entgegengewirkt. "Der Anleger muss schwimmen und nicht auf dem Sand aufliegen", erklärte Roman Krautz, Seebeauftragter der Gemeinde Boxberg im Gemeinderat die gesetzlichen Bestimmungen. Christian Köhler

Dass der Bergbausanierer LMBV nun eine Mole schafft, damit man der Versandung Herr wird, begrüßt er ausdrücklich. "Der Anlieger würde uns sonst immer wieder beschäftigen", fügte Roman Krautz noch an. Zwar sei dieser ins Gemeindeeigentum übergegangen, aber die LMBV für den Bereich darunter zuständig. Entsprechend werden nun Maßnahmen ergriffen.

Am Ufer in Klitten soll laut Krautz Ende kommender Woche mit der Erweiterung des Hafens begonnen werden. "Auch dabei ist die LMBV Bauträger und wir sind Folgenutzungsträger", erläuterte der Seebeauftragte. Ziel der Erweiterung ist es, in der Saison 2017 mehr Anlegestellen zur Verfügung zu stellen. Gleichzeitig will die Gemeinde Grundstücke am Ufer vermessen.