Der Tabellenletzte lag nach den drei gespielten Doppelbegegnungen schon klar im Rückstand (3:0) und konnte dabei auch nur insgesamt einen Satz für sich verbuchen. Aber ganz so leicht machten es die Gäste den Krauschwitzern dann doch nicht.
Zwar gelangen in der ersten Einzelrunde im oberen Paarkreuz Bernhard Schartel gegen Büttner und Rico Prothmann gegen Weißbach glatte Siege, aber sowohl Mewes George, als auch Gotthard Siegel mussten gegen Mieth und Jekosch ihr ganzes Können aufbieten, um im entscheidenden fünften Satz ihre Spiele zu gewinnen. Damit wuchs der Vorsprung gegen das Schlusslicht der Tabelle weiter an (7:0) und erst nach dem Sieg von Ulli Molch gegen M. Rataj gaben Lutz Marko und Rico Prothmann die beiden einzigen Punkte dieser Begegnung ab.
Die restlichen Spiele wurden dann wieder eine sichere Beute der Gastgeber, obwohl Ulli Molch gegen A. Rataj nach einer schon klaren 2:0-Satzführung erst im fünften Satz den Sieg sicherstellen konnte.
Eine sehr lange Saison geht nun in ihre Endphase, denn das Krauschwitzer Team spielt nur noch eine Partie. Sollte es bei Post SV Görlitz einen Sieg geben, könnte die Mannschaft von Kapitän Gotthard Siegel in der Tabelle noch an Horken Kittlitz vorbeiziehen und sich um einen Platz verbessern.

Punkte für Krauschwitz:
Bernhard Schartel, Mewes George, Gotthard Siegel, Ulli Molch (je 2,5), Rico Prothmann, Lutz Marko (je 1,5).