Eine 59-jährige Frau ist am Mittwoch gegen 12.10 Uhr in Weißwasser auf dem Gehweg zwischen Boulevard und Parkplatz an der Schwimmhalle entlangspaziert, als ihr ein Mann entgegen kam. Laut Polizei habe er sich ihr aus dem Durchgang zur Rosa-Luxemburg-Straße genähert.

Der Täter lief direkt auf sein Opfer zu, stieß ihr mit beiden Händen gegen den Oberkörper und forderte „Geld her, Geld her!“. Als die Frau ihm sagte, sie habe kein Geld, packte ihr Gegenüber sie an der Jacke und wiederholte seine Forderung.

Die Frau schrie um Hilfe. Daraufhin ließ der Mann von ihr ab und entfernte sich in Richtung Schweigstraße. Die 59-Jährige kam unverletzt und mit dem Schrecken davon. Es kam zu keiner Geldübergabe, informiert die Polizei weiter, die den Tatverdächtigen wie folgt beschreibt: männlich, circa 1,80 Meter groß, 20 bis Mitte 30 Jahre alt, dunkles Kapuzenshirt oder Jacke, Kapuze in das Gesicht gezogen und hellere Hose.

Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der versuchten räuberischen Erpressung aufgenommen. Zeugen, die sich zur Tatzeit in Tatortnähe aufhielten und Hinweise zum Sachverhalt oder zum Täter geben können, werden gebeten, sich persönlich oder telefonisch beim Polizeirevier Weißwasser unter der Rufnummer 03576 2620 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.