| 02:49 Uhr

Turnhalle am Turnerheim bleibt vorerst zu

Die Turnhalle im Turnerheim Weißwasser ist bis auf Weiteres gesperrt.
Die Turnhalle im Turnerheim Weißwasser ist bis auf Weiteres gesperrt. FOTO: ckx
Weißwasser. Als Anfang August ein Heizkörper in der Turnhalle am Weißwasseraner Turnerheim seinen Geist aufgegeben hat, ist daraus eine handfeste Havarie entstanden. Seitdem ist die Halle geschlossen. Christian Köhler

Vereine wie die Abteilung Fechten vom Knappensportverein Weißwasser (KSV) oder die allgemeine Sportgruppe von Grün-Weiß Weißwasser können nicht in die Halle, mussten sich andere Trainingsmöglichkeiten suchen, wie Vorsitzender Anrdt Panoscha erklärt. "Für unsere Ringer ist es noch ein wenig komplizierter", sagt er, "denn wir können zwar im Turnerheim trainieren, aber Wettkämpfe lassen sich vorerst nicht mehr hier durchführen." So muss die Turnhalle des Landau-Gymnasiums bezogen werden, "was für uns mehr Aufwand und höhere Kosten bedeutet", fügt der Grün-Weiß-Vorsitzende an.

Das Turnerheim als solches ist zwar im städtischen Eigentum, allerdings ist es an den VfB Weißwasser verpachtet. Dessen Vereinsvorsitzender Hans-Jürgen Beil hofft, dass die nötigen Reparaturen schnell beginnen. Immerhin nimmt der Verein durch die Turnhallennutzung auch Geld ein. "Es hängt an der Versicherung, die aber inzwischen den Schaden begutachtet hat", erläutert Beil. Auch vonseiten der Stadtverwaltung heißt es, man müsse erst das Gutachten der Versicherung abwarten, um einzuschätzen, welche Kosten letztlich der Schaden verursacht hat und was davon die Versicherung trägt. Die Halle bleibt also vorerst zu.