ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 20:13 Uhr

Großeinsatz der Feuerwehren
Das Dach der Turmvilla in Bad Muskau steht in Flammen

 Der Dachstuhl der Turmvilla Bad Muskau steht inzwischen voll in Flammen.
Der Dachstuhl der Turmvilla Bad Muskau steht inzwischen voll in Flammen. FOTO: Joachim Rehle
Bad Muskau. Die Feuerwehren sind nach Bad Muskau ausgerückt. Die Turmvilla brennt. Die Bundesstraße 115 ist wegen des Großeinsatzes der Löschkräfte zwischen Krauschwitz und Bad Muskau voll gesperrt. Von Kathleen Weser und Regina Weiß

Das Hotel Turmvilla in Bad Muskau brennt. Das Dachgeschoss steht in Flammen. Passanten hatten das Feuer gegen 17.30 Uhr entdeckt und die Feuerwehr alarmiert. Löschkräfte aus Bad Muskau, Weißwasser, Krauschwitz, Trebendorf, Halbendorf, Döbern und weiteren umliegenden Gemeinden sind ausgerückt. Laut Lagezentrum der Polizei in Görlitz sind 80 Feuerwehrkameraden vor Ort. Hinzu kommen mehrere Bedienstete der Polizei sowie vom Rettungsdienst.

Das Feuer ist der Regionalleitstelle Ostsachsen in Hoyerswerda zufolge in der Küche des Restaurants ausgebrochen. Die Ursache ist unklar. Noch am Abend wird die Kriminalpolizei die Arbeit aufnehmen. Der Brandursachenermittler wird laut Polizei am Mittwoch folgen.

Der Brand hat sich innerhalb von etwa zwei Stunden auf das gesamte Dachgeschoss ausgebreitet, bestätigt die Leitstelle. Inzwischen ist auch die Spremberger Feuerwehr um Hilfe gebeten worden.

 Die Feuerwehren aus Weißwasser, Bad Muskau und den umliegenden Gemeinden sind im Einsatz.
Die Feuerwehren aus Weißwasser, Bad Muskau und den umliegenden Gemeinden sind im Einsatz. FOTO: Joachim Rehle

Die Bundesstraße 115 zwischen Krauschwitz und Bad Muskau ist wegen des Löscheinsatzes voll gesperrt.

Die Turmvilla Bad Muskau ist im 19. Jahrhundert erbaut worden. Die Herberge unweit des Muskauer Parkes ist ein sehr beliebtes Reiseziel.

 Das Feuer ist in der Küche ausgebrochen.
Das Feuer ist in der Küche ausgebrochen. FOTO: Joachim Rehle

Die Gebäude Turmvilla und Villa Caroline waren 1999 wieder eingeweiht worden. Vorher waren sie fünf Jahre lang saniert worden. Nach alten Vorgaben wurden die Gebäude saniert, das was neu hinzu kam, passt sich ein. Holz, Lehm, die Dämmung aus Flachs wurden verwendet, und das unter damaligen Regie des Vereins Soziokulturelles Zentrum Bad Muskau. Dieser Verein ist mittlerweile Geschichte.