(mat) Ein besonderes Treffen  zelebrieren 14 ehemalige Studenten in Bad Muskau: 40 Jahre ist es her, dass sie gemeinsam studierten. Ein dreijähriges Fachschulstudium für Ingenieurökonomie an der Ingenieurschule für Glas und Keramik in Weißwasser haben sie abgeschlossen. Sigried Tusche und Jutta Fritzsch haben Stunden damit zugebracht, ehemalige Mitstreiter ausfindig zu machen.

Damals drückten 23 Fachschüler die Schulbank. Drei Leute konnten die Organisatoren jedoch nicht finden. „Wir suchten Namen im Internet, in Telefonbüchern und hatten oft Erfolg, die Adressen zu finden. Oder der Eine kannte noch den Anderen und so sind wir durch Weiterempfehlung immer ein Stück weiter gekommen“, erzählt so Sigried Tusche, die aus Reichwalde stammt und am Samstag aus Frankfurt/Oder anreiste. Einige blieben auch in der Lausitz. „Sogar unseren Lehrer Dieter Menzel können wir heute zu unserem Treffen begrüßen“, sagt sie.

Mit großer Vorfreude sind die Teilnehmer aus München, Torgau, Stralsund, Görlitz, Welzow und auch aus dem Sauerland und Thüringen angereist, um sich in der netten Gesprächsrunde einzufinden. „Traurig macht es uns schon, wenn wir heute sehen, wo wir damals unsere Fachschule absolvierten. Die Gebäude stehen seit Jahren leer. Wir können uns vorstellen, so ein Treffen vielleicht in fünf Jahren zu wiederholen“, sagt Sigried Tusche.