"Es geht um den Abschluss des Grundlagenvertrages. Das ist eine sehr wichtige Entscheidung", so die Bürgermeisterin. In dem Vertrag geht es unter anderem um die Regelung für Umsiedlung und Entschädigung im Zuge des fortschreitenden Tagebaus Nochten. Als stellvertretende Bürgermeister wurden aus den Reihen der Räte Ariane Kraink und Waldemar Locke gewählt.