ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:28 Uhr

Strukturwandel
Trebendorfer enttäuscht

Trebendorf. Bürgermeister Waldemar Locke hat sich von Gespräch mit dem sächsischen Staatssekretär Hartmut Mangold mehr erhofft.

Mit Bürgermeister-Kollegen aus dem Lausitzer Revier weilte Trebendorfs ehrenamtlicher Gemeindechef Waldemar Locke (CDU) kürzlich zu einem Gespräch im sächsischen Wirtschaftsministerium bei Staatssekretär Hartmut Mangold. „Es ging um Themen des Strukturwandels“, berichtete Locke kürzlich den Gemeinderäten. Er nannte Beispiele wie den dringend benötigten Ausbau der B 178 zur A 4 und A 15, Breitbandausbau und andere Schwerpunkte, die die Gemeinden in diesem Zusammenhang umtreiben. Lockes Fazit: „Ich wünsche mir schnellere und konstruktivere Lösungen. Diese Veranstaltung - Ich frage mich, warum ich nach Dresden gefahren bin.“