Der nächste Urlaub kommt bestimmt und mit ihm die Überlegungen, wo soll es hingehen. Dabei geht nichts mehr ohne das Internet und buchbare Angebote. Das ist in der Oberlausitz nicht anders als anderswo.
Mehr als die Hälfte aller Urlaubsreisen werden heute im Internet gebucht. Der Trend der Online-Buchung hält weiter an. Diese Entwicklung hat die Corona-Pandemie noch potenziert. Die Marketinggesellschaft Oberlausitz-Niederschlesien (MGO) informiert und unterstützt deswegen Inhaber von Unterkünften und Freizeitanbieter, sich fit zu machen fürs Netz.

Bautzen/Görlitz

Anbieter aus der Oberlausitz sollen ins Netz

Das Angebot richtet sich an Inhaber/Vermieter von Pensionen, Ferienwohnungen und Ferienhäuser sowie Freizeitanbieter, die oft noch nicht online buchbar sind, teilt Caroline Schneider von der Öffentlichkeitsarbeit mit.
Gemeinsam mit den Touristischen Gebietsgemeinschaften der Region bietet die MGO Informationsveranstaltungen und Unterstützung an. In Zusammenarbeit mit der Online-Buchung-Service GmbH (OBS) – einem Unternehmen zur professionellen Begleitung von Gastgebern – werden kostenlose und digitale Informationstermine für Inhaber von Unterkünften angeboten, und das am 12. April (10 bis 12 Uhr) und 13. April (17 bis 19 Uhr). Anmeldung unter: https://www.oberlausitz.business/online-buchbarkeit-unterkuenfte oder per E-Mail: buchen@oberlausitz.com

Gastgeber sollen in Buchungsportalen zu finden sein

Das Land Sachsen bzw. die Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen mbH (TMGS) bietet mit der Buchungssoftware Feratel Deskline® eine Lösung für die Herstellung der Online-Buchbarkeit von Unterkünften an. Alle relevanten Daten werden lediglich einmal in die Buchungssoftware eingespeist, um dann automatisch (je nach Einwilligung der Gastgeber) auf den regionalen Plattformen wie www.oberlausitz.com und anderen Buchungsportalen präsent zu sein.
Die MGO hat auch die regionalen Freizeitanbieter im Blick und bereitet die Möglichkeit einer Online-Buchbarkeit vor. Auch hierfür gibt es Informationstermine: 15. April, 17 Uhr, und am 16. April, 10 Uhr; Anmeldung unter: https://www.oberlausitz.business/online-buchbarkeit-freizeitanbieter oder per E-Mail: buchen@oberlausitz.com